Buchvorstellung : Aufgeräumt Leben von Constanze Köpp

So fängt der Oktober gleich gut an, erstmal einen Tag mit dem neuen Artikel in Verzug geraten. Als Entschuldigung startet heute eine neue Serie : Die Buchvorstellung

Ich lese sehr gern und zeitweise sehr viel, auch wenn durch das Dasein als Mama das Ganze natürlich etwas nachgelassen hat.

Wie im vorigen Artikel geschrieben hat das letzte gelesene Buch bei mir sehr wohl etwas bewirkt, also ist es auch perfekt für eine Premiere.

cover_buch

Fakten zum Buch

Titel             :     Aufgeräumt Leben – Warum weniger Haben mehr Sein ist

Autor           :     Constanze Köpp

Seitenzahl :     208

Rubrik         :     Ratgeber

 

Kurzbeschreibung (Buchrücken)

Unsere Wohnungen sind vollgestopft mit Dingen, die uns die Luft zum Atmen nehmen und unser Leben belasten. Diese Erfahrung macht die Wohnberaterin Constanze Köpp tagtäglich. Sie weiß: Nirgendwo lassen sich Träume leichter verwirklichen als in den eigenen vier Wänden. Um zufriedener und glücklicher zu leben, genügt es oft, uns von überflüssigem Ballast zu trennen und in der Wohnung Platz zu schaffen – für uns selbst und für andere.

 

Über die Autorin (Klappentext)

Constanze Köpp, geboren 1969, hat 2007 das Ein-Frau-Unternehmen „Wohnkosmetik“ gegründet (www.wohnkosmetik.de), das sie mit wachsendem Erfolg führt. Darüber hinaus ist sie als Autorin und freie Journalistin tätig. Die Wohnberaterin lebt mit ihren zwei Töchtern in Hamburg.

 

Rezension

Mit einem Hauskauf (Einzug nächsten Mai) machen wir die großen Drei, nämlich Hochzeit, Kind und Haus, demnächst noch voll. In einem Gespräch mit einem befreundeten Pärchen, auch Hausbesitzer, merkte ich an das ich mich riesig darauf freue, vor Allem weil wir dann endlich genug Platz hätten. Die Antwort war ernüchternd: Nur solange bis auch da Alles voll ist!

Das hat mich zum nachdenken angeregt. Unsere erste gemeinsame Wohnung hatte 2 Zimmer auf 50qm und mit der Zeit wurde es eng. Als wir dann unsere momentane Wohnung fanden, 3 Zimmer auf 85qm, erinnere ich mich folgenden Satz gesagt zu haben: Endlich genug Platz!

Jetzt, gute 5 Jahre später, ist es im Endeffekt das gleiche Spiel nur in einer anderen Hülle. Selbst wenn man mit einberechnet das ein Kind schon eine Menge Zeug braucht, 85qm sollten für eine 3-köpfige Familie doch mehr als genug sein.

Als ich nun in unserer städtischen Bibliothek durch die Regale schlenderte sprang mich dieses Buch förmlich an. Schaden, so dachte ich, kann es auf keinen Fall, also begleitete es mich nach Hause.

Gleich zu Beginn muss man sagen, wer hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Aufräumen erwartet ist an der falschen Adresse. Prinzipiell schätze ich an Ratgebern genau das, ein eindeutiger Leitfaden mit dem man arbeiten kann.

Das Buch ähnelt jedoch wesentlich mehr einer schriftlich festgehaltenen Motivationsrede und genau so liest es sich auch. Seite für Seite habe ich gehofft ein paar Strategien oder Tipps an die Hand zu bekommen, doch je näher ich dem Ende kam desto mehr wurde mir klar das ich wohl dazu Nichts finden werde.

Im Endeffekt ist das Buch eine Aneinanderreihung der immer gleichen Aussagen, teilweise gleitet es auch sehr in eine esoterisch wirkende Ausdrucksweise ab. Auch mit eine Art Selbstbeweihräucherung Ihrer Arbeit hält die Autorin nicht hinter den Berg, doch das sei ihr über alle Maßen gegönnt. Wo wären wir wenn wir auf unser Lebenswerk nicht mehr stolz sein dürften.

Als ich den Gedanken des grundsoliden Ratgebers nach ungefähr der Hälfte habe ziehen lassen fing ich an das Buch einfach so zu betrachten wie es war: Motivation pur!

Man fühlt sich beim Lesen die ganze Zeit angefeuert, möchte teilweise mittendrin einfach aufspringen und irgendetwas entrümpeln. Manchmal habe ich mir irgendeine Schublade geschnappt, bin damit aufs Sofa und habe dem Buch Taten folgen lassen.

Es lässt sich nur schwer beschreiben, ich glaube dafür muss man es einfach selbst gelesen haben und vor Allem dem Thema gegenüber offen sein. Man kann dem Buch nach guter Amazon Manier einen Stern oder auch fünf Sterne geben und Beides wäre komplett gerechtfertigt.

Es hat auf jeden Fall angeregt mich weiter mit dem Thema zu beschäftigen und ich bereue die Zeit die ich mit dem Lesen verbracht habe auf keinen Fall.

Solltet ihr euch angesprochen fühlen und euer Interesse geweckt sein findet ihr hier den Link. Es gibt das Ganze im Taschenbuch- oder auch im Kindleformat, je nachdem welche Variante euch lieber ist. Der Link ist ein Affiliate und ich werde,  solltet ihr das Buch wirklich kaufen, daran beteiligt. Natürlich könnt ihr es auch einfach so suchen, das sei ganz allein euch überlassen. 😉

Aufgeräumt leben: Warum weniger Haben mehr Sein ist

 

In diesem Sinne…

bleibt einfach,

Lili

Advertisements

3 Gedanken zu “Buchvorstellung : Aufgeräumt Leben von Constanze Köpp

  1. Huhu,
    das Buch klingt, als wäre es wie für mich gemacht! 🙂 Eine gehörige Portion Motivation brauche ich nämlich immer zum Entruempeln! 🙂
    Liebe Grüße, Melli

  2. Pingback: Auf Wiedersehen Oktober | Inanitas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s